Valentinstag

Eine nette Geste, ein schöner Brauch:

Blumen zum VALENTINSTAG

Unser Bürgermeister und die Gemeinderäte der LISTE SCHNEIDER verteilen Blumengeschenke in Enzesfeld-Lindabrunn.

Die Gesichter zeigen Freude!

Streuobstwiese Lindabrunn Kalkanstrich.

Alle Jahre wieder erhalten die Obstbäume einen Kalkanstrich. Dieser schützt die Bäume vor starker Sonneneinstrahlung, verhindert ein Aufplatzen und desinfiziert die Rinde. Es wird auch der Wildverbiss reduziert, die Wildhasen und Rehe mögen es nicht scharf. 

So schwingen Katica, Julia und Manfred die Pinsel und der Frühling kann kommen.

Goldenes Ehrenzeichen für Franz Schneider

 

Am 21.November 2023 wurde unserem Bürgermeister a.D. Franz Schneider eine besondere Ehre zuteil. Im Landtagssaal des NÖ Landhauses in St.Pölten wurde ihm das GOLDENE EHRENZEICHEN für VERDIENSTE um das Land Niederösterreich verliehen. Die Festansprache und der Festakt erfolgte in krankheitsbedingter Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner durch den Landtagspräsidenten Karl Wilfing. Die Polizeimusik NÖ sorgte für die feierliche musikalische Umrahmung.Das Team der Liste Schneider gratuliert herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung!

 

Liste Schneider Gansl-Kreuzfahrt 

 

Liste Schneider macht einen Ausflug auf dem Fluss-Kreuzfahrtschiff MS Nestroy. 
Die Reise geht von Wien nach Bratislava und auch wenn Kultur auf dem Programm steht, darf Kulinarik und Unterhaltung nicht fehlen. 
Martini-Gansl nach einer Stadtführung passt zum schönen Tag mit prächtigem Wetter... 
Das Abendprogramm ist fröhlich und so vergeht die nächtliche Rückfahrt wie im Flug ;-)



Oktoberfest  Erntedank 2023 

 
Die Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn lädt ein zum Oktoberfest am Rathausplatz.Wir feiern Erntedank und ehren unseren Bürgermeister außer Dienst Franz Schneider. Das Festzelt ist bis auf den letzten Platz gefüllt und viele Ehrengäste reichen sich die Hand. Die Stimmung ist ausgelassen, als der festliche Bieranstich sich als widerspenstig erweist und der schöne Tag seinen Lauf nimmt. Viele schöne Augenblicke krönen den Tag und es wird ein Fest zur Ehre für jemand, der Leistung, Kraft und Ausdauer bewiesen hat. Ein Verdienst für unseren Ort, unsere lebens- und liebenswerte Gemeinde! Ehre, wem Ehre gebührt!


Stefan Rabl ist unser neuer Bürgermeister

Bei der Gemeinderatssitzung vom 1. Juni 2023 wurde unser GGR Stefan Rabl einstimmig zum neuen Bürgermeister gewählt. Die große Zustimmung ist Grund zur Freude und an diesem Abend wurde dieser neue Schritt gefeiert, als besondere Überraschung überbrachte der Musikverein Hirtenberg sehr stimmungsvoll die musikalischen Glückwünsche. Der Bürgermeister durfte sich erstmals auf dem Balkon des Gemeindezentrums als Dirigent präsentieren.

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an...
Mit Handschlagqualität geht es weiter. Jeder Haushalt in Enzesfeld-Lindabrunn hat die Broschüre unseres Bürgermeisters mit seiner persönlichen Nachricht erhalten.
Wir wünschen alles Gute für eine schöne Zukunft.


Ortsreinigung 2023

Bürgermeister und Vizebürgermeister verabschieden die Volkschulkinder und Neue Mittelschulkinder zur Ortsreinigung.

 Im Anschluß werden die Kinder, Lehrer und Eltern ins Gasthaus Linsbichler von der Gemeinde eingeladen.

Der Bürgermeister macht's möglich:

Die Volksschulkinder hatten einen großen Wunsch, eine Freiluftklasse am Frauentalkreuz:
 
Wir haben diesen Wunsch der Kinder gerne erfüllt, viel Spaß damit.

Der Nikolaus besucht unsere Senioren

Der Nikolaus, dargestellt von Moritz van Randenborgh, besuchte die Bewohner des Seniorenwohnheims und der Anlage „Senioren Aktiv“.
Die von GR Andrea van Randenborgh vorbereiteten Nikolaussackerl wurden dabei an die Bewohner verteilt. 
Begleitet wurde der Nikolaus von unserem BMG Franz Schneider und GGR Stefan Rabl. 
Alle Bewohner freuten sich sehr über die süßen Grüße vom Nikolaus.
Liste Schneider mag man eben, vielen Dank an Andrea und Moritz für die Mühe und den Charme 

Helfen sie mit!

Unser schönes Ortsbild braucht Pflege und so sind helfende Hände immer gefragt. Heute trifft unser Bürgermeister unsere ehrenamtlichen Gärtner bei der Herbstarbeit in den Blumenbeeten und macht diese Schnappschüsse... danke an die fleißigen Unterstützer!

Oktoberfest am Rathausplatz  

25.9.2022,   10 Uhr


Gute Unterhaltung zum Herbstbeginn auch für unsere Kinder.
Kinderolympiade mit Dosenschießen - Zielwerfen - Erbsenspiel
Jedes Kind bekommt einen Preis!

Liste Schneider hat ein HERZ für Kinder!!!

Landschaftspflegeverein und Enzesfeld-Lindabrunn erhalten NÖ-Naturschutzpreis für Netzwerk-Natur-Region

Der Josef-Schöffel-Naturschutzpreis wird vom Land Niederösterreich für hervorragende Verdienste um den Schutz der heimischen Natur verliehen. Zu den heurigen Gewinnern zählt die Initiative „Netzwerk Natur Region Thermenlinie-Wiener Becken“ des Landschaftspflegevereins Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken gemeinsam mit 19 Gemeinden aus der Region, an der sich auch Enzesfeld-Lindabrunn aktiv beteiligt.

Der Verlust der biologischen Vielfalt ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Gemeinden haben dabei konkrete Flächen im Grünland und Siedlungsgebiet zur Verfügung. Sie können im Sinne der Erhaltung und Förderung der biologischen Vielfalt erhalten, gepflegt und verbessert werden.

Biologische Vielfalt ist allerdings komplex und endet nicht an der Gemeindegrenze. Daher sind die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit und ein gemeindeübergreifendes Netzwerk an artenreichen Flächen wichtige Voraussetzung, um Lebensräume, Tiere und Pflanzen für unser aller Wohl zu erhalten. Diese Möglichkeiten nehmen die Projektpartner der Netzwerk Natur Region seit 2017 gemeinsam wahr.

Sie arbeiten an der Erhaltung und Wiederherstellung von Trockenrasen, Feuchtwiesen, aufgelassenen Steinbrüchen und Schottergruben und an der Neuanlage von Trittstein-Biotopen wie Wildblumenwiesen und Blühhecken. Bei den Maßnahmen kann die Bevölkerung aller Generationen mitanpacken. Im Rahmen von vielfältigen Bildungsaktivitäten wird die ökologisch wertvolle Natur vor der eigenen Haustüre für alle erlebbar. Das steigert die Identifikation der Menschen mit den Naturwerten der Region und motiviert zur weiteren aktiven Beteiligung am Naturschutz. Dabei haben auch Grünflächen von Unternehmen, Parks, Schul- und Haus-Gärten eine große Bedeutung.

In Enzesfeld-Lindabrunn liegt der Schwerpunkt seit vielen Jahren auf der Erhaltung der ökologisch wertvollen Trockenrasen am Symposion Lindabrunn. Gemeinsam mit zahlreichen Freiwilligen und den Schüler*innen und Lehrer*innen der Volksschule werden die bunt blühenden Flächen entbuscht. Die wichtige Beweidung erfolgt mit genügsamen Schafen von Schäferin Claudia Wolf. Im Rahmen von Naturexpeditionen erforschen die Kinder der Volksschulen die Tier- und Pflanzenvielfalt „ihrer“ Pflegeflächen. Fachlich und naturpädagogisch begleitet wird die Naturschutzarbeit von den Biolog*innen des Landschaftspflegevereins in Kooperation mit der Gemeinde.

Jede/r kann seinen Beitrag leisten - durch die aktive Mithilfe bei Pflegeterminen, die Ökologisierung von Unternehmens-Grünflächen, die Unterstützung im Rahmen von CSR-Einsätzen, die Übernahme von Gebietspatenschaften und CSR-Sponsoring von Aktivitäten.

Weitere Infos und Mitmachtermine unter: www.landschaftspflegeverein.at; Instagram: @landschaftspflegeverein

Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken

Seit 2017 engagieren wir uns als gemeinnütziger Verein für die langfristige Sicherung der biologischen Vielfalt und Klimaschutz in der Region Wiener Becken – Thermenlinie. Dafür bauen wir die Netzwerk Natur Region auf - ein regionales Netzwerk an Menschen und Organisationen, die sich gemeinsam mit Herz und Tatkraft für ein Netzwerk an wertvollen Naturflächen in ihrer Gemeinde und über die Gemeindegrenzen hinweg einsetzen. Davon profitieren Arten, Lebensräume, das Klima und wir Menschen.

Partner sind die regionalen Gemeinden in Niederösterreich, die Stadt Wien, Landwirt*innen, Vereine, Schulen, Privatpersonen, Unternehmen, Jägerschaft u.v.m. Wichtiger Unterstützer ist die Naturschutzstiftung Blühendes Österreich. Neben der Begleitung bei der Anlage und Pflege artenreicher Grünflächen für biologische Vielfalt und Klimaschutz liegt einer unserer großen Schwerpunkte auf Pflegemaßnahmen zur Erhaltung bestehender wertvoller Naturflächen gemeinsam mit der Bevölkerung und mit Schulen, intensiv begleitet von umfangreichen Naturbildungsaktivitäten, die den Menschen die Natur vor ihrer Haustüre wieder näherbringen.

Nähere Infos unter dazu: www.landschaftspflegeverein.at Instagram: @landschaftspflegeverein


Letzte Ordination von Frau Dr. Zsacsek

Mit heutigem Tag schließt die Ordination von Frau Dr. Hildegard Zsacsek und der Bürgermeister mit GR Andrea van Randenborgh überbrachten Glückwünsche und einen Blumengruß.

Wir danken Frau Dr. Zsacsek und ihren Assisteninnen für die jahrelangen Bemühungen um die Gesundheit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Alles Gute!

Unser Bürgereister Franz Schneider und die Gemeinderäte der Liste Schneider wünschen schöne Feiertage und ein frohes Osterfest.

Leider musste die Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn den Oster-Schmankerl-Markt aufgrund der sehr schlechten Wettervorhersage absagen.

Doch: aufgeschoben ist nicht aufgehoben - wir werden den Markt jedenfalls ein anderes Mal veranstalten!


Bepflanzung der Ortseinfahrtkisten

Wir wirken und bewirken. Liste Schneider Mitglieder schenken Hornveilchen und Narzissen für die Ortseinfahrtstafeln. Alle Jahre wieder sorgen wir für Frühlingsgefühle und pflanzen bunte Blumen dort ein. Die Herzen gehen auf, wenn wir in Gemeinschaft für uns und Besucher unserer Gemeinde einen Frühlingsgruß schenken und zaubern.

Das Grüne Herz

In der Natur braucht alles seine Zeit.
Eine Zeit in der wir miteinander wachsen. Alles, was wir jetzt säen, werden unsere Kinder ernten.

Die Vorstellung, wie es einmal sein wird, beflügelt jetz schon die PLANUNG unseres neuen Naturraumes. 

"GRÜNES HERZ" mitten in Enzesfeld.
Grün, schattig - ein Platz zum Wohlfühlen für Mensch und Tier.

Unser neuer Arzt Dr. Günther Jungmeister

Liste Schneider Gemeinderäte begrüßen unseren neuen Arzt Dr. Günther Jungmeister.
Zu sehen auch in unseren neuen LISTE SCHNEIDER Schaukästen

.

Valentinsgrüße 2022

Der Frühling kommt, die Sonne bekommt Kraft und die Natur kommt in Schwung. Liste Schneider bereitet Freude und verschenkt zum Anlass des Valentinstages frische Frühlingsblüher. Viele Beschenkte bedanken sich mit einem Lächeln! 

Der Gemeindevorstand hat am 18.01.2022 einstimmig den Beschluss gefasst, dass ab 01.02.2022 im Wertstoffsammelzentrum wieder Bauschutt sortenrein angenommen wird.

 

Hierzu wird an alle Haushalte ein „Sammelpass“ ausgegeben, welcher bei der Entsorgung zwingend mitzuführen ist. Die Mitarbeiter am Bauhof erfassen den Entsorger (Haushaltsadresse) und die entsorgte Menge.

Genauere Informationen zum Ablauf und welche Stoffe angenommen werden dürfen, erhalten sie in den nächsten Tagen in einem Schreiben seitens der Gemeinde.

Dominik Platzek


 
Die Liste Schneider trauert um Ihr ehemaliges Mitglied Dominik Platzek.
Dominik ist am Freitag, 7.1.2022 völlig unerwartet und viel zu früh von uns gegangen.
Unser tiefstes Mitgefühl gehört seiner Familie.
In diesen schweren Stunden sind unsere Gedanken besonders bei seinen Eltern und bei seinen Töchtern Pia und Anna.
 
Dominik Platzek war von 2010 bis 2013 Mitglied der Liste Schneider.
Von Dezember 2012 – Dezember 2013 war er Gemeinderat der Marktgemeinde Enzeseld-Lindabrunn und begleitete folgende Ausschüsse:
Jugend und Sport
Schule, Kindergarten und Soziales
Hauptschulausschuss
 
Danke für dein großartiges Engagement bei der Liste Schneider und der Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn.
 
Lieber Dominik 
Ruhe in Frieden


Besuch Landeshauptfrau

 Eine ganz besondere Überraschung war der kurze und spontane Besuch unserer Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am Mittwoch, den 13. Oktober nachmittags.
 Bürgermeister Franz Schneider und Vizebürgermeister Alexander Schermann hießen sie herzlich willkommen bei uns gemeinsam mit LAbg. Bgm. ÖR Josef Balber, LAbg. Bgm. Christoph Kainz, GGR Ing. Herbert Haderer, GGR Ing. Herbert Postl, GGR Stefan Rabl, GGR Franz Schwarz, GR Martin Stockreiter, AL OSekr. Ing. Gregor Gerdenits und AL-Stv. Michael Osztovics.
Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto vor dem Gemeindezentrum, konnte das neue Rathaus stolz präsentiert werden und es fand großen Anklang bei der Landeshauptfrau. Im Bürgermeisterbüro schrieb Johanna Mikl-Leitner eine Widmung in das Gästebuch der Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn. Am Ende der Führung wurde auch das Kaffeehaus „Das Mizi’s“ besichtigt, wo die Inhaber Sabrina Nigmann und Benjamin Sazovsky für eine kleine Stärkung sorgten.
https://www.enzesfeld-lindabrunn.at/Besuch_Landeshauptfrau_2



Neuer Außenminister zu Besuch in Lindabrunn

Unser Bürgermeister Franz Schneider wurde zu seinem Geburtstag vom neuen Außenminister Dr. Michael LINHART persönlich begrüßt und beglückwünscht.
Unser Bürgermeister ist immer aktuell und am Puls der Zeit.

 

 

Auszeichnung Goldener Igel 2020 für Enzesfeld-Lindabrunn


Landesrat Martin Eichtinger: „Herzliche Gratulation zur beliebten Auszeichnung ‚Goldener Igel‘ von ‚Natur im Garten‘.

Die „Natur im Garten“ Gemeinde Enzesfeld-Lindabrunn dokumentiert und evaluiert ihre Leistungen der öffentlichen Grünraumpflege nach den Kriterien der Bewegung „Natur im Garten“. Diese ist als Verpflichtung gegenüber Arten- und Umweltschutz zu verstehen. Durch die weitreichenden Maßnahmen wurde der Gemeinde nun die höchste Auszeichnung von „Natur im Garten“ zuteil, der „Goldene Igel“.

„9 von 10 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sind der Ansicht, dass die Idee der naturnahen Garten- und öffentlichen Grünraumgestaltung und der Schutz der Artenvielfalt unterstützt und weiter ausgebaut werden sollen. Für unsere Landesbürger werden öffentliche Grünflächen immer wichtiger, zum Verweilen und Aktivsein. Es ist uns daher eine große Freude, mit der Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn einen starken Partner der Kernkriterien von ‚Natur im Garten‘ zu haben, die eine intakte Umwelt proaktiv fördert. Dank dem Engagement der Gemeinde und vieler Hobbygärtner ist Niederösterreich das ökologische Gartenland Nummer eins in Europa“, freut sich Landesrat Martin Eichtinger anlässlich der Auszeichnung.

Aktuell verzichten 439 Städte und Gemeinden in Niederösterreich bei der Pflege der öffentlichen Grünräume auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Düngemitteln und Pestiziden sowie auf Torf. Diese Grünflächen sind für Bewohnerinnen und Bewohner ein wichtiger Ort zum Verweilen und Aktivsein.

„Natur im Garten“ setzt sich seit über 20 Jahren für die Ökologisierung der Gärten und Grünräume in Niederösterreich ein. Im Mittelpunkt stehen die drei Kernkriterien: Verzicht auf chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel sowie auf Torf. Zugleich wird großer Wert auf biologische Vielfalt und Gestaltung mit heimischen und ökologisch wertvollen Pflanzen gelegt. Mit dem „Goldenen Igel“ werden jene Gemeinden ausgezeichnet, die während eines Jahres diese Kriterien von „Natur im Garten“ zu 100% erfüllen, ihre Leistungen dokumentieren und sich einer Begutachtung unterziehen. 

GRin Elisabeth Zottl-Paulischin, Landesrat Martin Eichtinger, GGR Stefan Rabl 
©„Natur im Garten“ / J. Ehn 


 

1. Veranstaltung 2021               

SCHLOSSKONZERT 

Das Wienerklassik Orchester verwöhnt Sie mit bekannten Melodien von Johann Strauß, Josef Lanner und anderen bekannten Komponisten. 
Genießen Sie die herrliche Musik im einzigartigen Ambiente des Innenhofes im Schloss Enzesfeld.
15.00 Einlass | 16.00 Uhr Beginn
Ihre Karten zu € 16,00 erhalten Sie im Bürgerservice im Gemeindeamt. 

Trockenrasen Symposion Lindabrunn 


Die unermüdliche Arbeit unserer Schäferin und ihrer Herde unter den fachlichen Anweisungen der Biologen des LPV (Landschaftspflegeverein-Thermenlinie-Wienerwald-Wr. Becken) zahlt sich sichtlich aus. 

Unser Gelände zeigt sich mehr und mehr von seiner blumigen Seite. 

Die Gemeinde ist sich ihrer Verantwortung bewusst. Sie will den Trockenrasen als Naherholungsgebiet für uns alle bestmöglich erhalten und investiert in den Erhalt der Artenvielfalt. Ein behutsamer Umgang aller Besucher mit dem sensiblen Gelände ist wünschenswert und Teil des Erfolges. 

 Elisabeth Zottl-Paulischin


Shuttle-Service Impftermin

Für unsere älteren Mitbürger bietet die Gemeinde einen kostenlosen Shuttle-Service an, falls jemand nicht selbst zum Impftermin gelangt. Diesen Service übernimmt gerne Amtsleiter Ing. Gregor Gerdenits mit dem Gemeindebus und extra dafür haben unsere Bauhofmitarbeiter auch eine Aufstiegshilfe gebaut – danke dafür!

Und sollten sich die Impftermine einmal überschneiden, dann springt gerne auch Bgm. Franz Schneider als „Chauffeur“ mit seinem Privatfahrzeug ein und bringt die zu Impfenden zu den Ärzten. Dort angekommen, trifft man zufällig sogar einige Ortsansässige.



Frohe Ostern!

Pünktlich zu Ferienbeginn hüpft der Schoko-Osterhase zu unseren Kindern im Kinderhaus, Kindergarten, Volksschule und zu unseren Senioren im Seniorenheim. 
Heute wird der Osterhase auch bei der Wohngemeinschaft „Kinderlachen“ vorbeischauen, um dort einen Korb, gefüllt mit Schoko-Osterhasen zu übergeben. Frohe Ostern! 

Information aus erster Hand:

Schulische Tagesbetreuung in Enzesfeld-Lindabrunn, Interview mit Stefan RABL

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen


 

Unser Ernst Beitl war wieder fleißig bei der Pecherhütte 

und hat schon österlich geschmückt, weil ja der Frühling kommen soll!
Allerdings meldet sich in diesen Tagen der Winter noch einmal zu Wort und hat den schönen Platz angezuckert. 
20.3.2021

 

 

Unsere Ortseinfahrten zeigen Frühlingsgefühle. Die Herzen gehen auf, wenn wir in Gemeinschaft für uns und Besucher unserer Gemeinde einen Frühlingsgruß pflanzen. 

Liste Schneider Mitglieder schenken Narzissen für die Ortseinfahrtstafeln und pflanzen sie dort ein. So geschieht es auch auf dem Platz der Menschenrechte, dort wurden viele Hornveilchen geschenkt, gepflanzt, gegossen. 

Wir wirken und bewirken. 

Liste Schneider FAKTEN: unser Folder ist in Verteilung und berichtigt falsche Behauptungen, die in Umlauf gebracht wurden

Trockenrasenpflege am Symposion Lindabrunn

Am 20.2. hat die Gemeinde alle Freiwilligen zu einem Pflegeeinsatz auf unserem Naherholungs- und Trockenrasengebiet Symposion eingeladen.
Unter der Aufsicht von Biologen des Landschaftspflegevereines (LPV) haben 35 Naturinteressierte, ausgerüstet mit Astscheren, Krampen und auch Motorsäge, Sträucher entfernt.
Die Schafe fressen die großen Sträucher nicht und bei starker Verbuschung kann unsere Schäferin Claudia die Zäune nicht aufstellen. Da ist der Einsatz der Menschen gefragt. 

Studenten des LPV Landschaftspflegeverein, freiwillige Helfer aus anderen Gemeinden, ortsansässige Familien, GR-Mitglieder der LS, voran der Bürgermeister Franz Schneider haben fleißig mitgeholfen.

Nach der Arbeit schmeckte die herrliche Schnitzelsemmel gespendet von Franz Schneider, die selbstgebackenen Muffins von Julia Digruber, das Bier von Stefan Rabl und das kleine Schnapserl von Familien Digruber und Zottl besonders gut. 

Das gemeinsame Erlebnis auf unserem herrlichen Gelände, der Aufenthalt in der frischen Luft hat uns alle erfreut und gut getan.

Uns, der Liste Schneider, ist es ein großes Anliegen, diesen Naturraum zu erhalten.

.

PLATZHALTER GALERIE 9

SCHNITZELJAGD am MONTAG, 22.2.2021

Hallo liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger aus Enzesfeld-Lindabrunn!
 

Jeder Schatz seinen Finder und das Spiel ist zu Ende. 


Erfolgreich waren bisher:

15.2. Victoria Mader bei der Spitalskirche

16.2. Mathias Haderer am Spielplatz Lindabrunn

20.2. Mathias Haderer beim Frauentalkreuz

20.2. Markus Wanka bei der Pfarrkirche Enzesfeld

20.2. Christian Cettl beim Scharler-Par

21.2. Victoria Mader beim Rathaus

21.2. Anja Theisl beim Lindenbrunnen

21.2. Marlene Koch bei der Hubertuskapelle

21.2. Ein Finder ohne Meldung bei der Winzerkapelle

22.2. Ein Finder ohne Meldung bei der Weinpresse

22.2. Ein Finder ohne Meldung Höhle Symposion

Somit hat jeder Schatz seinen Finder und das Spiel ist zu Ende.

Wir gratulieren den glücklichen Suchern und danken für die rege Beteiligung!!! 


Sie finden alle Betriebe, die „TriestingTaler“ als Zahlungsmittel gern annehmen unter diesem Link:

www.triestingtal.at/images/pdf/Liste4_UnternehmenTriestingTaler_akzeptiert.pdf?



Liebe Gartenfreunde,

Wir spüren schon Frühlingsluft und können es nicht mehr erwarten, 
endlich wieder im Garten zu sein.
Wer auf einen Naturgarten setzt, kann sich jetzt schon eine 
Natur-im-Garten-Tasche mit vielen Anregungen und Saatgutpackerl zum 
Anbau von vitaminreicher Kresse von der Gemeinde abholen.
Wissenwertes finden Sie auch auf dem Info-Ständer im Foyer.

Gratis Testung in der Volksschule Enzesfeld. Unser Team freut sich über jeden Bürger, der sich testen lassen will.

Mit dem Ziel die Pandemie einzudämmen, wurden an zwei Wochenenden in ganz Niederösterreich Covid-19 Massentestungen durchgeführt. Die Organisation oblag den Gemeinden. Ohne die tatkräftige Unterstützung von freiwilligen Helfern wäre die Durchführung  nicht möglich gewesen. Auch zahlreiche Gemeinderäte und Fraktionsmitglieder der Liste Schneider unterstützten die Testungen. Hierfür erhielten diese eine Aufwandsentschädigung

und entschlossen sich die Summe dem Katastrophen Fonds zu spenden. Der Fonds, der in Not geratene Familien unserer Gemeinde unterstützt, wird normalerweise durch den Reinerlös der Gemeindeveranstaltung  „Frühlingserwachen“ bedient, die Corona bedingt nicht stattfinden konnte. 

Die Liste Schneider möchte mit dieser Spende ein Zeichen für Hilfsbereitschaft in unserer Gemeinde  setzen. 

Advent in Enzesfeld-Lindabrunn 2020

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Die Pecherhütte ladet ein...

Die Pecherhütte im Wald von Enzesfeld, nahe der Straße zum Golfplatz, ist zum beliebten Ziel für entspannte Wanderungen geworden. Der ursprüngliche Unterstand für die Pecher bei ihrer schweren Arbeit ist jetzt ein schöner Rastplatz bei einem Spaziergang und wurde für den Advent von Ernst Beitl stimmungsvoll herausgeputzt. Jetzt fehlt nur noch ein wenig Schnee und dazu ein heißes Getränk...


Gemeindebücherei in Enzesfeld: Weiterführung gesichert – Zukunftskonzept wird erarbeitet

Schneider/Schermann: „Den Umzug als Chance nutzen“

 

Unter diesem Motto steht der bis Ende des Jahres erforderliche Auszug der Gemeindebücherei aus dem ehemaligen Rathaus der Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn.

 

Als Hort des Wissens heute längst vom Internet abgelöst, soll diese so wichtige Infrastruktur der Gemeinde mit einem neuen Konzept fit fürs 21. Jahrhundert gemacht werden. Vom reinen Buchverleih hin zu einer Bildungseinrichtung als sozialen Treffpunkt, welche Generationen verbindet und das analoge mit dem digitalen Zeitalter verknüpft, sind die Erwartungen der Gemeindeführung.

 

Das bestehende Angebot soll dahingehend erweitert werden, dass in Zukunft ein Platz entsteht, der Menschen jeden Alters die „Faszination Lesen“ erleben lässt und gleichzeitig die verbale Kommunikation in den Mittelpunkt stellt.  

 

Um all diese Erwartungen zu erfüllen, erfordert es eine solide umsichtige Planung und Umsetzung. Mit dieser ist der Gemeinderatsausschuss für Sport & Freizeit mit Vorsitzenden GGR Franz Meixner (SPÖ) betraut, mit dem klaren und einstimmigen Auftrag des Gemeindevorstandes, die Planung bis Ende 2021 abzuschließen! Bis es soweit ist, soll die Bibliothek an einem provisorischen Standort gesichert weitergeführt werden.

 

Bürgermeister Franz Schneider (LS) und Vizebürgermeister Alexander Schermann (ÖVP) betonen: „Von einer Schließung der Gemeindebücherei war nie die Rede, wir alle haben uns im Gemeinderat einstimmig dafür ausgesprochen, dass die Gemeindebücherei weitergeführt wird! Wir freuen uns auf das Konzept des Ausschusses und die Umsetzung einer zeitgemäßen Gemeindebücherei für alle Generationen!“

 


Der Bürgermeister informiert!

Wahrheit und Transparenz fördern den Zusammenhalt, so kommen wir gut durch diese stürmische Zeit.


ÖFB U14 Bundesländer-Nachwuchsmeisterschaft

Bei strahlendem Wetter fand am Nationalfeiertag in der Sportschule Lindabrunn die ÖFB U14 Bundesländer-Nachwuchsmeisterschaft statt. Leider waren keine großen Zuschauermassen wegen der bestehenden Beschränkungen zugelassen. Die spannenden Meisterschaftsspiele zwischen Niederösterreich und Oberösterreich jeweils Burschen und Mädchen endeten ausgeglichen:
Burschen 5:2 für Oberösterreich
Mädchen 5:0 für Niederösterreich
Gratulation allen teilnehmenden Sportlern!

PLATZHALTER GALERIE 10


Neueröffnung Unikateria und Post Partner an neuem Standort

Unsere Post Partner Filiale und die Unikateria sind von der Schimmelgasse an den neuen Standort  auf Hauptstrasse 10 übersiedelt. Zur Feier der Eröffnung kommen der Bürgermeister und eine Abordnung der Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn und überbringen ein Geschenk.
Neben Bgm. Franz Schneider kommen der Vizebürgermeister Alexander Schermann, GGR Stefan Rabl, GR Ing. Herbert Postl, GRin Elisabeth Zottl-Paulischin, GRin Josefin Wirth, GR Mark Stumvoll, GRin Claudia Bloyer und Michael Osztovics, um das neue Geschäftslokal zu besichtigen und den Betreibern Nicole Kohlhauser und Thomas Lechner zu gratulieren.
Die umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten waren ein Kraftakt und konnten zeitgerecht abgeschlossen werden. Heute präsentiert sich uns eine großzügige, freundliche Lokalität mit guter Parkmöglichkeit für diese wichtige Dienstleistungs-Funktion. 
BRAVO und viel Glück und Erfo

PLATZHALTER GALERIE 11

Neuer Glanz fürs Kinderhaus

Das Kinderhaus in der Schimmelgasse wurde in der Ferienzeit überarbeitet und erstrahlt heute in neuem Glanz. Unser Bürgermeister Franz Schneider, GR Andrea van Randenborgh, GR Stefan Rabl besuchen die Leiterin Claudia Goluch in ihren neu adaptierten Räumlichkeiten. Mag. Karola Grill-Haderer von der Volkshilfe ist zuständig für Kinderhäuser, ist vom Ergebnis überzeugt und man sieht nur zufriedene Gesichter.

PLATZHALTER GALERIE 12

Hurra Schulanfang!

Der erste Schultag ist ein besonderes Erlebnis für unsere Kinder und oft denkt man auch als Erwachsener gern daran zurück. Der Bürgermeister und GR Andrea van Randenborgh besuchen jedes Jahr die Taferlklassler und schauen in die begeisterten Gesichter. Unsere Volksschule ist für ihr besonderes Flair und die liebevollen Lehrer bekannt, heuer gibt es Neuerungen bei Umgestaltung von Klassenräumen und Erweiterung bei der Nachmittagsbetreuung. Als Mitbringsel für die neuen Schüler gibt es rückstrahlende Bärenanhänger, ein Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit auf dem Schulweg.  
Heuer starten 45 Kinder ihre Schullaufbahn, 23 in der 1A-Klasse bei Klassenlehrerin Gudrun Braunstorfer und 22 in der 1B-Klasse bei Gerlinde Grabner.

PLATZHALTER GALERIE 13

Eröffnung Gemeindezentrum

Unser neues Gemeindezentrum ist termingerecht fertiggestellt und hat am
1. September 2020 den Betrieb aufgenommen.

Es sind noch Restarbeiten zu erledigen, die Platzgestaltung vor dem Gemeindezentrum wird im Herbst fertiggestellt und auch das große Eröffnungsfest muss wegen der derzeit geltenden Einschränkungen warten.

Das großzügige Haus ladet schon heute zur Besichtigung ein und im Parterre vor dem Bürgerservice wird ein Grafik-Kunstwerk von Gerhard Kaiser montiert mit dem Titel "Datenhügel".
Der Bürgermeister läßt sich nicht nehmen, dabei selbst Hand anzulegen.

Die Vision GEMEINDEZENTRUM ist mit Kraft, Anstrengung und Ausdauer zur Realität geworden.

Applaus gebührt den ausführenden Firmen für großartige Leistungen.

Im nächsten Schritt folgt die Eröffnung des Postpartners und der Unikateria am Standort Hauptstrasse 10 und Anfang Oktober öffnet das Cafe im Gemeindezentrum seine Pforten.


PLATZHALTER GALERIE 14

Neue Bushaltestellen in Enzesfeld-Lindabrunn: 

Neustrukturierung und Ausbau im Gemeindegebiet!

Schneider/Schermann: „Mehr Service für die Bevölkerung sowie mehr Sicherheit für unsere Schulkinder!“

Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) hat eine Neuordnung des Regionalbusangebotes in der Region um Baden vorgenommen. Die neuen Fahrpläne sowie die modernen „VOR Regio“ Busse kommen knapp vor Ferienende ab 31. August 2020 zum Einsatz. Der neue Fahrplan bringt für die Triestingtaler Bevölkerung auf den Hauptachsen einen regelmäßigen Taktverkehr, abgestimmt auf die Triestingtalbahn bzw. in Leobersdorf auf die Südbahn sowie in Ergänzung zum bestehenden AST Trixi (Triestingtaler Anrufsammeltaxi). Die Zuordnung eindeutiger dreistelliger Liniennummern schafft mehr Übersichtlichkeit für die Fahrgäste durch klare Angaben zu den Fahrtzielen.
Im Zuge dieser Neustrukturierung hat sich auch die Gemeindeführung der Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn erfolgreich für eine Erweiterung der Bushaltestellen im Gemeindegebiet eingesetzt. Dadurch werden weitere Siedlungsgebiete erschlossen. Es gibt nun zwei neue Bushaltestellen: Eine Haltestelle in der Wiener Neustädterstraße mit der Bezeichnung „Remisegasse“ und eine in der Hauptstraße mit der Bezeichnung „Wiesengasse“. Weiters wurde die Bushaltestelle in der Wiener Neustädterstraße beim ehemaligen Dentisten Lindmayer in Richtung des neuen Gemeindezentrums verlegt und heißt nun auch „Gemeindezentrum“.


In Absprache mit der Volksschuldirektorin und dem Elternverein wurde gleichzeitig die Haltestelle in der Schulgasse aufgelassen und die Schulbusse halten nun an der neuen Haltestelle „Gemeindezentrum“.

„Dort können die Schulkinder die Wiener Neustädterstraße am Schutzweg, der täglich morgens durch die Polizei und nachmittags durch einen Schülerlotsen gesichert ist, gefahrlos überqueren“, betonen Bürgermeister Franz Schneider (Liste Schneider) und Vizebürgermeister Alexander Schermann (ÖVP) und freuen sich über die Neustrukturierung und den Ausbau des Haltestellennetzes im Gemeindegebiet: „Als die Neuordnung des Regionalbusangebotes Anfang des Jahres angekündigt wurde, ist für uns als Gemeindeführung ganz klar gewesen, wo unser Fokus liegen muss: auf mehr Service für die Bevölkerung und ebenso mehr Sicherheit für unsere Schulkinder. 

WIR haben das in vielen Gesprächen mit dem Verkehrsverbund, unserer Volksschule und dem Elternverein GEMEINSAM und im MITEINANDER für Enzesfeld-Lindabrunn geschafft!“

Die neuen Bushaltestellen werden derzeit her- bzw. fertiggestellt und nehmen ab 31.8.2020 den Betrieb auf.

Post Partner in Enzesfeld: 

Neue Räumlichkeiten, mehr Platz, besseres Service
Schneider/Schermann: „Bürgerinnen und Bürger profitieren von Investitionen in Gemeinde-Infrastruktur und Erhaltung des Post Partners!“

Der ortsansässige Betrieb „Unikateria“ hat sein Sortiment seit der Eröffnung im März letzten Jahres regelmäßig erweitert, den Kundenwünschen angepasst und ist bereits über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Die Erweiterung des Sortiments und auch die Übernahme des Post Partner-Vertrages und den damit benötigten Lager-, Ausstellungs- und Arbeitsflächen lässt das derzeitige Geschäftslokal in der Schimmelgasse zu Spitzenzeiten einem Paketlager gleichen. Auf geplante Aktivitäten wie Bastel- und Kreativtreffen für Kinder und Erwachsene musste auf Grund der engen räumlichen Gegebenheiten verzichtet werden. Am meisten gebraucht wurde deshalb Raum: für Kreativität und kulinarische Schmankerln aus dem Triestingtal, für die steigende Anzahl an Paketen und für Parkplätze.
Mit dem Ziel, das ortsansässige Unternehmen und auch den Post Partner im Enzesfelder Zentrum zu erhalten, wurde in den letzten Monaten mit den Gesellschaftern der „Unikateria“ eine Idee aufgegriffen und ausgearbeitet, um allen Bedürfnissen gerecht zu werden. 
 

Trinkwasserleitung in Enzesfeld erneuert: 

Kein einziger Baum ist gefallen – ein Erfolg im Miteinander!
Schneider/Schermann: „Wir arbeiten verantwortungsbewusst und umsichtig für die Bevölkerung und die Umwelt!“

Die Neuverlegung einer Trinkwasser-Hauptleitung in Enzesfeld-Lindabrunn macht vor, wie eine Großbaustelle ganz im Einklang mit der Natur durchgeführt werden kann. Auf Initiative der Gemeindeführung und unter Einbeziehung von Anrainerinnen und Anrainern konnte ein besonderer Erfolg bei der Trassenführung mit dem Wasserleitungsverband der Triestingtal- und Südbahngemeinden (WLV) erreicht werden.

Die Trasse vom Hochbehälter Enzesfeld in Richtung Hangernstraße in Enzesfeld führt zwar mitten durch das beliebte Waldstück in der Nähe des Frauentalkreuzes, kommt aber dennoch ganz ohne Rodungen aus.
Bürgermeister Franz Schneider (Liste Schneider) und Vizebürgermeister Alexander Schermann (ÖVP) freuen sich über diese erfolgreiche Umsetzung im Miteinander und den so wichtigen Beitrag für den Klimaschutz: „Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die vorbildhafte Umsetzung dieses Projektes. Nicht nur, dass kein einziger Baum gefällt werden musste, auch ein Abgraben der Wurzeln konnte so verhindert werden. Denn uns ist bewusst: Vor allem alte bzw. große Bäume sind unsere wichtigsten Verbündeten im Kampf gegen die Klimaerwärmung!“

Gestaltung Rathausplatz Enzesfeld: 

SPÖ stimmt bei Bürgerbeteiligungsprojekt nicht mit!

Schneider/Schermann: „Wir nehmen Bürgerbeteiligung ernst und setzen die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger um!





Goldener Igel

Auch heuer ist Enzesfeld-Lindabrunn wieder für die Gestaltung der Blumen- und Pflanzenbeete im ganzen Ortsgebiet mit dem GOLDENEN IGEL ausgezeichnet worden.

Hier gebührt die Auszeichnung von NATUR im GARTEN unsere tüchtigen Gemeindearbeitern und unsere GR Elisabeth Zottl-Paulischin für die jahrelange tatkräftige Umsetzung dieser umweltfreundlichen und pestizidfreien Philosophie.

Die mannshohen Königskerzen in diesen BIldern erfreuen uns jedes Jahr aufs Neue.

Diese zweijährige Pflanzen wachsen immer an einer anderen Stelle aus einem winzigen Samenkorn, das im Herbst in die Erde fällt.

Überraschung pur und zum Staunen prachtvoll.



SICHERHEIT ist uns wichtig!

Die Bushaltestelle in der Schulgasse wird aufgelassen. Der Bereich wird so gestaltet, dass Eltern ihre Kinder gefahrlos zur Schule bringen können. Beim Gemeindezentrum entsteht eine neue Bushaltestelle.

InfoVeranstaltung Mobilfunk 5G

Österreichische Mobilfunkunternehmen möchten beim 5G Ausbau eine Vorreiterrolle einnehmen, ohne die negativen Folgewirkungen zu kommunizieren. Dieser Umstand beunruhigt und die Politik ist aufgerufen, den Breitbandausbau auf Glasfaserbasis umzusetzen, hier gibt es keine schädlichen Nebenwirkungen.

Bushaltestelle NEU

Wiesengasse /Grundgasse

Gemeinsam für Sie erreicht: Für Kinder und Eltern aus der Siedlung Wiesengasse/Grundgasse geht ab September ein langer gehegter Wunsch in Erfüllung. Eine neue Bushaltestelle im Bereich Weinpresse wird ab Beginn des neuen Schuljahres ihren Betrieb aufnehmen.

Senioren Aktiv

Die Bauarbeiten für das Projekt mit Seniorenwohnungen und Arztpraxis haben begonnen. Die Nähe des Ortszentrums mit Einkaufsmöglichkeit und Gastronomie, Apotheke, Bank war für Entscheidung der Lage wichtig. 
Nach Fertigstellung wird eine großzügige Grünanlage errichtet und gefällte Bäume, die Schädigungen aufwiesen werden ersetzt.

Streuobstwiese

Ehrenamtlich geleistete Stunden werden immer wichtiger. Unsere Jugend sorgt für die Zukunft. Zweimal im Jahr wird die Streuobstwiese von Lianen-Keimlingen befreit, so auch heute. Auf Gemeindegrund wurde vor Jahren die Streuobstwiese angelegt und seither durch 
Liste Schneider-Mitglieder Jahr für Jahr ehrenamtlich für uns alle betreut.

Liste Schneider hilft den Zirkustieren

Saftiges Grün aus dem Garten und gutes Geld haben wir als Spende von der LISTE SCHNEIDER heute dem Zirkus Candy in St.Veit und dem Circus Frankello in Wiener Neustadt übergeben.
Unterstützung und Hilfe für Mensch und Tier sind in diesen Zeiten notwendiger denn je.
Unsere Spende hilft den Tieren, den Artisten und Zirkusfamilien und alle freuen sich über die dringend notwendige finanzielle Zuwendung.

Wir wurden gebeten, die Bankdaten zu veröffentlichen, denn die Not ist groß. Jede Spende, auch kleine Beträge sind sehr willkommen.
Hier sind die Bankdaten:


Cirkus Candy, Konto Tridok
Vermerk Zirkus
IBAN: AT71 3293 0000 0004 0618

Zirkus Frankello

IBAN: AT73 6000 0401 1007 5890

Enzesfeld-Lindabrunn LEBENSWERT.LIEBENSWERT.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Musikverein auf Sommertour 2020

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Heli Ehebruster Tennisturnier 2019

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Ferienspiel 2019

Bootfahrt auf der Triesting

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Naturschauspiel 

Es sind die kleinen Dinge, die Enzesfeld-Lindabrunn lebens- und liebenswert machen. Hier ein kleines Liebesgeplänkel zweier Kaisermantel-Schmetterlinge in der Talleiten.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Advent 2020

Ein Gruß aus Enzesfeld-Lindabrunn für die Welt.
Friede, Freude, Hoffnung und das Licht für die Weihnachtszeit....

10 Jahre Liste Schneider

Die letzten zehn Jahre waren spannende Jahre. Wir können auf wichtige und schöne Ereignisse und Leistungen zurückblicken. Das gilt für jeden Einzelnen von uns, aber auch für unsere Marktgemeinde im Ganzen.
Wir sind überzeugt, dass erfolgreiche und nachhaltige Politik auf den Grundsätzen der Ehrlichkeit, Fairness, der Verantwortung sowie des Mutes, das Richtige zu tun, beruht.
Unsere Bemühungen sind es, mit Handschlagqualität konstruktive Sachlösungen zu erarbeiten.
"Niemand von uns kann soviel bewirken, wie wir alle miteinander"
(Elie Wiesel, rumänisch-US-amerikanischer Schriftsteller,
Friedensnobelpreisträger 1986, Hochschullehrer und Publizist)

PLATZHALTER SLIDESHOW